Neuraltherapie

Neuraltherapie

Neuraltherapie

Bei dieser Therapie wird ein Lokalanästhetikum in Narben, in Haut, Muskel oder in die Nähe einer Nervenleitung gespritzt.

Sind ein oder mehrere Organe erkrankt ist die elektrische Zellleitung vermindert. Das Lokalanästhetikum hat eine wesentlich höhere Ladung. Schon während der Infiltration werden die Zellen sozusagen wieder aufgeladen und die Systeme können dann aus eigener Kraft regenerieren.

Manchmal ensteht das sogenannte "Sekundenphänomen" hier können z. B. Schmerzen die schon seit Jahren existieren plötzlich verschwinden.

Anwendungsgebiete:

  • Jegliche Art von Schmerzen
  • Neurologische Störungen