Baunscheidttherapie

Baunscheidttherapie

Baunscheidttherapie

Die Baunscheidttherapie gehört zu den sogenannten Ausleitungstherapien, d. h. man wendet sie an, um Entzündungen oder Schlacken über die Haut aus dem Körper zu ziehen.

Man nutzt hier das Phänomen "Im Segment reagiert der Körper gleichsinnig".

Die Haut wird durch kleine Nadelstiche provoziert und es wird ein spezielles Hautöl eingerieben. Es kommt zu einer Rötung der Haut bis hin zur Quaddelbildung, die Durchblutung wird in diesem Segment angeregt.

Gleichzeitig produziert der Organismus Botenstoffe gegen Entzündungen. Eine sehr wirkungsvolle Therapie bei allen chronischen und akuten Gelenkerkrankungen und Bronchitis.